Zwischen 2600 bis 2900 Teilnehmer beim Demozug der 26. Pegida

Am 11. Mai 2015 versammelte sich zum 26. Mal die Pegida in Dresden auf dem Schlossplatz. Erneut ähnelte der Ablauf den beiden letzten Wochen (24. und 25. Pegida): Auftaktkundgebung, Demozug und Abschlusskundgebung auf dem Schlossplatz.

2015-05-11 19.45.17
Der Demozug der 26. Pegida auf der Augustusbrücke. Foto: Stephan Poppe

Dieses Mal begleiteten wir die Studentengruppe "Durchgezählt" bei ihrer Arbeit. Die Studenten hatten in den letzten Wochen (für die 24. Pegida am 27. April und die 25. Pegida am 04. Mai) auf Basis ihres Videomaterials Schätzungen der Teilnehmerzahlen durchgeführt. Wir haben diese Zahlen jeweils anhand des frei verfügbaren Videomaterials für die 24. Pegida und 25. Pegida erfolgreich reproduzieren können.

Auch für die 26. Pegida erstellte die Studentengruppe ein Video des Demozuges, welcher entlang seiner Route die Brühlschen Terrassen passierte:

Durch Anwendung ihrer Methode des Auszählen einer Sequenz überlappender Frames, d.h. von Einzelbildern welche den gesamten Demozug abbilden, ermittelte die Studentengruppe eine Zahl von 2597 Personen und schätzt abschließend, dass zwischen 2600 bis 2900 Personen an der Veranstaltung teilnahmen. Bei dieser Schätzung wurde der Umstand berücksichtigt, dass tatsächlich der überwiegende Teil der Teilnehmer der Auftaktkundgebung auch am Demozug teilnahm. Wir schätzen, wie auch die Studentengruppe, dass nur ca. 100 bis 200 Personen vor Ort blieben, wobei unter diesen Personen auch viele Touristen und Schaulustige waren.

Wie auch in den letzten beiden Wochen versuchten wir die aus dem Video ermittelte Zahl zu reproduzieren. Auf der Suche nach effizienteren Methoden der Auswertung, gingen wir dabei wie folgt vor:

  1. In einem ersten Schritt legten wir mit Adobe After Effects eine blaue Linie in die Mitte des Bildes. Diese lässt sich als eine Art Ziellinie betrachten.
  2. Anschließend fügten wir für jede Person, welche von rechts nach links diese Gerade passierte, für die Dauer von 10 Frames einen pinken Pinselstrich in Laufrichtung ein.
  3. Da die Pinselstriche in Adobe After Effects als eigene Objekte mit durchgehender Nummerierung  angelegt werden, kann man so recht einfach die Gesamtanzahl an Pinselstrichen ermitteln.

Hier das so erstellte Auswertungs-Video:

Durch Anwendung dieser Auswertungsmethode ermittelten wir eine Anzahl von 2620 Personen, welche die blaue Linie durchquerten. Es ist hier anzumerken, dass dazu in einem ersten Durchgang von Schritt 2 insgesamt 2613 Pinselstriche gesetzt und in einem weiteren Kontrollvorgang von Schritt 2 weitere 7 Personen markiert wurden. Dies ergibt also einen relativen Fehler von 0.27 % für den ersten Durchgang - im Vergleich zum revidierten Ergebnis. Andere Fehlerquellen könnten zu durchaus bedeutsameren Fehlern führen:

  1. Weitere Personen könnten völlig verdeckt durchs Bild gelaufen sein. Dagegen spricht aber die sehr gute Perspektive der Kamera.
  2. Eine größere Fehlerquelle stellt das Setzen der Pinselstriche selbst dar. Diese werden idealerweise durch die Positionierung des Pinselwerkzeugs, Festhalten der linken Maustaste und gleichzeitigem Ziehen der Maus in die entsprechende Richtung erzeugt. Wird während dieses Vorgangs abgesetzt (Loslassen der Maustaste) und wieder angesetzt (Drücken der Maustaste), so wird nicht nur ein einzelner Pinselstrich erzeugt, sondern gleich zwei. Auch können durch versehentliches Drücken der Maustaste zufällig platzierte Striche gezogen werden, welche leicht zu übersehen sind. Deswegen empfiehlt sich die Verwendung einer auffälligen Farbe wie Pink, da sich diese deutlich von allen anderen Farben im Video absetzt.

Im Auswertungsvideo wurden auch Personen markiert, welche sich mit hoher Geschwindigkeit durch das Bild bewegten:

  1. Insgesamt 15 Fahrradfahrer durchquerten die blaue Linie in den Frames: 2029, 3423, 3435, 6944, 8330, 10233, 12242, 12316, 13723, 13932, 15198, 15624, 16139, 16687 und 17557.
  2. Ein paar Jogger mit Kinderwagen in Frame 10233.

Schliesst man diese 17 Personen aus, so ergibt sich eine Schätzung von 2603 Personen, welche beim Erreichen der Brühlschen Terassen am Demozug teilnahmen.

Damit bestätigt sich wiederholt das Resultat der Studentengruppe "Durchgezählt" in hinreichender Genauigkeit.

Der hier veröffentlichte Artikel entspricht nicht notwendigerweise dem Original der Erstveröffentlichung und tut es in aller Regel auch nicht, sondern wird fortlaufend sowohl sprachlich als auch inhaltlich ergänzt oder korrigiert. Bei berechtigtem Interesse können aber gerne frühere Versionen des Artikels bereitgestellt werden. Auch muss das angezeigte Datum der Veröffentlichung nicht notwendigerweise dem tatsächlichen Datum der Veröffentlichung entsprechen, sondern kann auch allein dem Zwecke der chronologischen Sortierung dienen, sodass das angezeigte Datum des Artikel in etwaiger zeitlicher Nähe zum betrachteten Gegenstand liegt. Bei berechtigtem Interesse kann aber das Datum der Erstveröffentlichung gerne nachgefragt und mitgeteilt werden.

Ein Gedanke zu „Zwischen 2600 bis 2900 Teilnehmer beim Demozug der 26. Pegida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.