GEMEINSAME ERKLÄRUNG ZUR FUSION DER BEIDEN INITIATIVEN DURCHGEZÄHLT UND CROWDCOUNTING ZU EINER FORSCHUNGSGRUPPE

Unsere beiden Projekte Durchgezählt (Dresden) und Crowdcounting (Leipzig) zur Schätzung von Teilnehmerzahlen bei Großveranstaltungen und zur wissenschaftlichen Untersuchung der dahinterliegenden Methodik kooperieren seit nunmehr einem halben Jahr sehr erfolgreich miteinander. Während der Austausch anfänglich auf die Überprüfung der Methoden und Zahlen des anderen Teams beschränkt war, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den beiden Teams bis hin zu gemeinsamen Zählaktionen vor Ort.

Dies führte teilweise auch zu einer gewissen Verwirrung in der breiteren Öffentlichkeit, da so nicht immer klar war, welches Team hier welche Untersuchung verantwortet.  Es erscheint uns daher nur konsequent das wir nun unsere beiden Initiativen unter den gemeinsamen Namen "Durchgezählt" als Forschungsgruppe vereinen:

  1. Auch wenn der Name "Durchgezählt" in der Vergangenheit teilweise zu Missverständnissen führte, da wir ja letztendlich Schätzungen abgeben, welche aber in aller Regel auf Zählungen basieren, so erscheint uns dieser eingängiger und bekannter als "Crowdcounting".
  2. In Zukunft wird das Team Leipzig alle seine Berichte im gemeinsamen Blog durchgezaehlt.wordpress.org veröffentlichen.
  3. Der Blog "Crowdcounting.de" bleibt aber auf unbestimmte Zeit bestehen, sodass alle alten Berichte über ihre bisherigen permalinks abrufbar bleiben. Zugleich werden diese Berichte aber auch aus Gründen der Referenz und Dokumentation auf dem neuen Blog rebloggt.
  4. Wir werdem nun gemeinsam über den etablierten Twitteracount @durchgezaehlt twittern.
  5. Die Leitung und Verantwortung des "Durchgezählt"-Teams in Leipzig übernimmt Stephan Poppe, während das "Durchgezählt"-Team in Dresden wie bisher von Mathias Schuh geführt wird.

Wir versprechen von dieser Maßnahmen auch, dass wir so weitere Teams in anderen Städten gewinnen können, welcher sich unserer gemeinsamen Iniativen anschliessen können.

Stephan Poppe (Team Leipzig) und Mathias Schuh (Team Dresden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.